Zeckenzeit - Wichtige Informationen zum guten Zeckenschutz

Wegen Übertragung von Krankheiten ist es gerade bei Hunden wichtig, zu vermeiden,

dass eine Zecke beißt und/oder saugt!

1. Es gibt Mittel, die versuchen  die Zecken fernzuhalten, aber sie nicht töten !

Biologische Produkte, Neem - Öl, Knoblauch, Metall - Plaketten usw. Nachteil: meist unzureichende Wirkung!

2. Mittel, die die Zecken bei Kontakt töten, aber nicht fernhalten oder vertreiben.

Hier gibt es die verschiedensten Produkte- ich nenne keine Namen.

Nachteil: 1. Oft beißt die Zecke und stirb erst nach dem Biss, somit kein Schutz vor Krankheitsübertragung durch Parasiten,

manche Mittel töten die Zecke  erst, wenn sie gesaugt hat!

und 2. Ihr Hund oder Katze hat das "tödliche Gift" in der Blutbahn oder unter der obersten Hausschicht!

3. Mittel, die durch Geruch fernhalten, und auch bei Kontakt töten.

Das sowohl Parasiten fernhaltende und bei Biss tötende Gift hat ihr Tier nur äußerlich auf der Haut und etwas an der Haarwurzel.

Nachteil: Hunde, die frisch behandelt sind, sollten gerade bei Familien mit Kindern für ein paar Tage nicht gestreichelt werden.

 Aber das Wirkungsvollste im Hinblick auf den Infektionsschutz vor lebensbedrohlichen, durch Zecken übertragene Krankheiten.

Deshalb mein Rat : kaufen Sie den Zeckenschutz beim Tierarzt, da bekommen Sie das auf  Ihren Bedarf abgestimmte Produkt!